Haut mich weniger aus den Socken als ich gehofft hatte.

Discussion in 'General Discussion - DE (German)' started by soulmankannnix, November 22, 2014.

  1. soulmankannnix

    soulmankannnix New Member

    Messages:
    3
    Likes Received:
    0
    Okay. Hier meine kleine Geschichte.

    Ich bin ein alter TA Fan auf dem Mac und habe mir sowohl extra ein paar alte Pismo G3 MacBooks aufgehoben um TA spielen zu können, als auch auf meinem aktuellen MAcBook SpringTA installiert, das leidlich geht.

    SupCom ist mangels Windows an mir vorüber gegangen leider.

    Also jetzt mal PA gekauft.

    Was schön ist:
    - läuft
    - kommt TA recht nahe
    - Graphik
    - 1-2 Features sind nett.

    Was nicht schön ist:
    - WO IST DAS SCH.... HANDBUCH? Muss man alles raten?
    - Nach einiger Zeit gehen mit die runden Planetenoberflächen auf den Zeiger.
    - Das Zoomproblem beim Mac soll nicht lösbar sein? Ernsthaft?
    - insgesamt nur 3 Tiers... hm.
    - Metall und Energiegewinnung zu simpel, alles zu billig und zu schnell gebaut.


    Im Detail gehen mir folgende Sachen besonders auf den Zeiger:

    - Das nirgendwo mal steht welche Tastenkombinationen was machen nervt. Klar, es gibt reichlich Listen, auch hier im Forum. Aber alle sind entweder unvollständig oder für Windows und daher an manchen Stellen unzutreffend für Macs oder schlicht falsch. Meistens all das zusammen. Am weitesten kommt man noch in dem man sich die Einstellungen mal intensiv anschaut.

    - Man kann zwar wie bei TA Dinge Queuen (Shift) aber sieht nicht was andere Units in der Queue haben. Man kann also Unit A erzählen, er soll hier einen Extractor bauen, und sieht nicht das Unit B das auch schon in der Queue hat. Manchmal kann man eine Queue auch gar nicht mehr sehen, z.b. bei längeren Patrols. (sie wird trotzdem abgearbeitet, aber die Linien sieht man nicht mehr.

    - ein ausgewählte Unit mach per default nix. Also: Unit anwählen, irgendwo hinblicken: Nix. Die geht da nicht hin. Das ist vermutlich nur eine Gewohnheitssache, aber "Default M" fände ich super.

    - Es gibt nur 2 Methoden Energie und Metal zu gewinnen. Keine Geothermiewerke, keine Sonnenkraft, keine Metallbuilder. Nix gestaffeltes. Das Spiel wird dadurch am Anfang recht schnell, weil Energiegewinnung sehr "billig" ist: Einen Wald von Tier1 Reaktoren nagelt der Commander in nullkommanix hin. Das ist öde, denn jede Menge Taktik geht damit verloren. Bei TA konnte musste man sich im Grunde schon überlegen, wann man wie seine Energiegewinnung aufbaut. In PA hab ich IMMER REICHLICH Energie und Metallüberschuss. Die Speicher sind hingegen deswegen nutzlos. warum einen bauen, wenn man in 20 Sekunden einen kleinen Reaktor nachbauen kann?

    - Was zum Teufel macht eigentlich der Kampffabrikator? Er soll reparieren können. Macht er aber nicht.

    - Wieso soll ich eigentlich einen der neuen Commander kaufen? Was bringen die, ausser anders aus zu sehen?

    - TA lebte auch davon, dass Leute eigene Units gebaut haben, die man dazuladen konnte. Seltsame Geräte zum Teil, die aber Spass gemacht haben. Es sieht so aus, als wenn es die Möglichkeit bei PA nicht gibt. Oder sehen wir irgendwo eine Unit, die nicht von über ist?

    - Alles in PA baut sich zu schnell und zu einfach. Auch relativ grosse Waffen sind ruckzuck aufgebaut. Wer bei TA 2-3 Vulkan hatte, hatte das Spiel eigentlich gewonnen, aber selbst mit aller Buildpower dauert es mindestens 20 Minuten so ein Dingen fertig zu stellen. Man musste sich also überlegen, ob man das investieren wollte und in der Lage war die Baustelle zu verteidigen. Bei PA ist das eigentlich nie ein Frage: Energie und Metall ist billig, also kann man relativ schnell bauen was man will. Das ist eher langweilig, weil es wenig Spielraum für taktische Entscheidungen lässt. Bei PA kommts so wie ich das sehe nur noch drauf an, möglichst schnell und möglichst ohne jeden Zeitverlust alles zusammenzubauen und zu rushen.

    Und das hat Über auf bemerkt, denn ich fasse die künstliche Beschränkung bei Galactic War als Versuch auf, dieses Problem hinaus zu zögern. Angesichts der vergleichsweise geringen Anzahl von Units die man überhaupt nur zur Verfügung hat, kann das aber auch nicht lange vorhalten.

    - Die Frage, ob man sich die Infrastruktur aufbaut und verteidigt um die Überwaffe zu bauen, stellt sich nicht, weil es garkein Überwaffe und keine wirklich grossen Kraftwerke und keine wirklich gorssen Kampfroboter und so gibt. Zugegen, bei TA waren die richtig coolen Units auch nicht von Cavedog selber, sondern von Fans gebaut. Aber es gab wenigstens ne Big Berta, die seht teuer zu bauen war aber dafür sehr mächtig. Ich hab noch nicht rausgefunden, was bei PA die teuerste Waffe ist, weil sich sowieso alles leicht bauen lässt. Diese taktische Ebene ist weg oder zumindest schwach. Dafür kann man einen Planeten als Waffe nehmen. 2-3 mal lustig, danach langweilig. Und übrigens auch billig. dAs Treibwerk ist auch recht schnell gebaut.

    - Und der Leistungsbedarf ist lächerlich. Das Spiel sieht sicher besser aus als TA, aber so viel besser dass es geschätzt den 50 fachen Leistungsbedarf hat? Mööönsch- ich habe ein aktuelles MacBook Pro und das reicht offenbar gerade eben so aus.... (natürlich mit allem runtergedreht und manipulierten Shakern) Ernsthaft? Was an dem Spiel braucht die ganze Leistung? Das ist ja nun letztlich doch nicht Unreal Tournament 4 oder sowas.

    Vermutlich sehe ich ein paar Sachen falsch, auch weil ich nirgends mal nachlesen kann, wie Sachen funktionieren (sollen), weil es das DAS SCH.... HANDBUCH nicht gibt.


    Aber so bisher: Ein bisschen enttäuschend, nach jetzt ca. 10 Spielen auch schon langweilig. Wer TA nicht kennt wird das Spiel sicher gut finden, aber im direkten Vergleich ist der einzige Vorteil von PA, das es auf aktuellen Macs (fast flüssig) läuft, während TA nicht mehr spielbar ist.
  2. cola_colin

    cola_colin Moderator Alumni

    Messages:
    12,074
    Likes Received:
    16,221
    Ein paar Antworten:
    Ja kein Tutorial. Ja das ist Mist für neue Spieler :( Wobei ganz ernsthaft als ich vor vielen Jahren TA gespielt habe, da hatte ich nicht mal die originale Packung. Irgendwann hat man das doch auch verstanden :p

    Tasten kann man 99% in den Einstellungen konfigurieren.

    Units machen per default nix? Was sollen die tun? Die warten auf Befehle, wie z.B. ein rechtsklick für "move". Wie eben in so ziemlich jedem Strategiespiel sonst auch.

    Im Sinne von 1vs1 online spielern ist aktuell die t1 energieproduktion viel viel viel zu teuer. Hier eine etwas ausführlichere Besprechung der Lage dazu meinerseits: https://forums.uberent.com/threads/of-investments-energy-metal-and-reclaiming.65512/ D.h. ich stimme dir nicht generell zu, dass alles zu billig ist. Vielleich wen du gegen die KI spielst und zwischenzeitlich mal kurz afk gehst. Wen da aber ein richtiger Gegner auf der Map ist, der deinen Commander zerstören möchte, dann dauert plötzlich alles ewig ;)

    Neue Commander sehen einfach nur gut aus. Es gibt ganz bewusst keinerlei Balancingunterschiede. Kein pay 2 win also.

    Man kann in PA eigene Units modden, das ist aber noch recht in den Anfängen. Daher gibts nicht viele. Ein weiterer wichtiger Grund: Ein 3D Model mit Animation zu machen ist sehr sehr sehr aufwendig. Viel aufwendiger als eine Unit für TA zu designen. Generell hier das modding forum: https://forums.uberent.com/forums/mod-discussions.72/ Screens von den ein oder zwei customunits die es gibt habe ich jetzt auf Anhieb nicht gefunden. Technisch geht es aber. Es ist nur in einem 3D-Spiel einfach aufwendiger für den Modder, weswegen die meisten mods, die units ändern oder hinzufiegen, einfach die Standardunits umfunktionieren. Dazu muss man nur ein paar Zahlen in Textdateien eintragen.

    Ne stimmt es ist viel mehr, so rein technisch betrachtet leistet PA irrsinnig viel. Nicht von grafischer Natur, aber Rechenleistung kann man auch mit komplexen simulationen von 3D Spielfeldern aufnutzen. Wie zum Beispiel Planeten ;)
    Es gibt Gründe, wieso es bisher kaum RTS wie PA gegeben hat: 3D Planeten auf denen die Units über beliebiges Terrain laufen können (die default maps zeigen da noch nicht so viel, aber es wird bald mehr, wie man in der aktuellen testversion sehen kann: ) ist extrem komplex. RTS mit flachen Maps können durch sehr viele Tricks sehr viel Rechenzeit sparen, wo PA durch die 3D planeten den schweren Weg gehen muss.
    EdWood, radongog and pudeldestodes like this.
  3. soulmankannnix

    soulmankannnix New Member

    Messages:
    3
    Likes Received:
    0
    Nur zu 2-3 Aspekten:

    Was sollen die Units tun?
    Wenn ich eine Unit auswähle und dann klicke ich irgendwohin, dann soll sie da hin gehen.

    Aktuell macht sie nix und wird auch noch deselcted. Okay, das ist sicher ne Gewohnheitsfrage, aber ich finde die simpelste Operation - nämlich zu einem Ort gehen - könnte ja wohl auch ohne vorherige Aktionsauswahl erledigt werden. Ist bei TA so gelöst. Fand ich gut.

    Tutorial: Ich verlange eigentlich kein Tutorial, speziell da das Spiel ja vom Prinzip her von jedem verstanden wird der auch mal was ähnliches gespielt hat. Aber so eine einigermassen vollständige List der Tastenkombis und Features wäre schon nett.


    HW Anforderung: Was ich komisch finde, ist das mein CPU Load bei 25% rumdümpelt und ich trotzdem ruckeln hab. Und zwar früh im Spiel. Das deutet eigentlich eher darauf hin, dass die GraKa überfordert ist und nicht das Berechnen der Units und do fort. Aber okay, ich bin kein Fachmann.

    Was die Kosten der Energie etc betrifft: Natürlich kann es nicht schnell genug gehen, wenn jemand angreift. Was ich beklage ist mehr dass das ganze taktische Feld von: "Bau ich jetzt noch 40 Solarzellen, weil die auch der Commander schnell bauen kann, oder hab ich noch genug Zeit einen Fusionsreaktor zu bauen, obwohl ich dafür Level2 oder 3 Bots brauche, die anderweitig beschäftig sind, oder habe ich irgendwo in einer verteidigbaren Position noch ne heisse Quelle..." entfällt.
    Weil es nämlich nur 2 Reaktoren gibt und beide sich auch noch relativ schnell bauen lassen. Da muss man gar nicht nachdenken.
    Und der Gegner unterliegt ja den soeben Restriktionen. Man könnte also genauso gut anstatt zu sagen: "Wenn der Gegner da ist kann's nicht schnell genug gehen" auch lamentieren: "Der Gegner ist immer so schnell und mächtig da, weil Energie nix kostet."
    So gesehen schenkt sich das nix, ausser das es mit nur 2 Optionen langweiliger weil abwechslungsärmer ist.

    Es gibt - was Resourcengewinnung betrifft - keinrlei Variation bei diesem Spiel. Man MUSS um zu gewinnen möglichst schnell möglichst viele Level 2 Extraktoren und Reaktoren bauen. Fertig. In TA konnte man auf einigen Planeten Spiele gewinnen OHNE Metallextractor, weil man das Metall ABBAUEN konnte. In Waldgebieten konnte man Energie sogar durch abholzen von Bäumen bekommen und damit ganz andere Taktiken fahren, weil man eben erstmal NULL Reaktor gebaut hat sondern einen Bauroboter hat abholzen lassen und die Zeit dazu verwendet hat was anderes überraschend zuerst fertig zu bekommen.

    Im Vergleich zu dieser Vielfalt ist das Thema bei PA geradezu öde gelöst.

    Im übrigen - und ich glaube nach Überflug über deinen verlinkten Kommentar zu Balance dass wir da einer Meinung sind - gibt es direkt zu viel Energie und Metall, sodass man direkt viel zu viel zu schnell bauen kann. Ich baue inzwischen kaum noch Level 1 Units, Bisccen Metall ein Kraftwerk dann gleich ein Fab, dann schnell 3 faber raushauen und Level 2 Fab bauen und dann gehts eigentlich erst los. Ab da ist der Commander nur noch Supporter für das Level 2 Fab.

    Eine ganze Phase des Spiel gleich übersprungen. So gesehen fragt man sich, wozu es Level1 Units überhaupt gibt.






    Schade.
    Last edited: November 22, 2014
  4. cola_colin

    cola_colin Moderator Alumni

    Messages:
    12,074
    Likes Received:
    16,221
    Das ist eine Ausnahme in TA. Jedes "moderne" RTS funktioniert da anders: Linkklick wählt ab, Rechsklick gibt Befehle. War TA dein letztes RTS? Bei TA war das einfach andersrum. Rechtsklick wählte ab, linksklick gab befehle. Konnte man aber in den Optionen auch umstellen, wen man schon andere Spiele gewöhnt war.
    Statt links rechts zu klicken ist nun ja auch nicht so schwer ;)

    Auf Windows zumindest liegt die CPU last häufig deutlich über 25%. Aber keine Ahnung wie sich das aufm Mac verhält. Die sind halt komisch :p

    Ich stimmte zu das es ein bisschen mehr Varianz geben könnte mit z.B. geothermie kraftwerken. Wobei Supreme Commander da auch schon weniger hatte als TA und ich mehr SupCom gespielt habe, von daher nicht so viele Möglichkeiten gewöhnt bin.
    Aber die Economy in PA ist nicht schneller zu bauen als in TA und aktuell ist es eher ein Problem das die meisten 1vs1 nicht einmal t2 erreichen, weil das zu teuer ist und t1 economy vor allem im energybereich zu teuer im Vergleich dazu units zu spammen.
    Aber das ist eine ganz andere Spielweise als die Spieleart die du beschreibst. Klar im lategame ist economy eben das, was jeder in Unmengen hat.
    Probiere doch mal ranked games aus, da solltest du eher nicht so viel t2 (also eigentlich gar keins) brauchen und dich mehr mit der Frage beschäftigen, wo du welche Einheiten hinschicken kannst. In der aktuellen Version sind allerdings die Maps noch nicht so gut, in der aktuellen Testversion sind schon bessere, aber dort findet man nicht so viele Spiele weil kaum einer die Testversion nutzt.
  5. soulmankannnix

    soulmankannnix New Member

    Messages:
    3
    Likes Received:
    0
    Wie ich schon sagte: Sicher eine Gewohnheitsfrage mit den Tasten. Aber wäre schön wenn man es einstellen hätte können. In der Tat ist TA das nicht nur letzte sondern sogar einzige RTS, das ich nennenswert gespielt habe. Das liegt zum einen daran, dass ich eigentlich eher FPS spiele (vor allem Unreal in seinen diversen Installationen) aber auch, das ich nach TA irgendwie immer mit anderen RTS unzufrieden war. Supreme Commander gabs nie für den Mac. Es gibt sicher Skins und auch Bootcamp, habe ich mich aber nie mit befasst.


    Das Problem mit 1on1 erreichen nicht mal T2: Meiner Auffassung nach sind die T2 Kampfunits zu schwach. Die müssen einen echten Vorteil bieten. Bei TA gabs einige T2 Units die hatten schon ordentlich Punch und dann hat man 5 Stück irgendwo hingesendet und die haben die billigen Units Kiloweise geschrotet. Und es gab ein paar T3 Units, wenn man davon nur 2-3Stück bauen konnte und der andere war noch nicht auf T3 hatte man praktisch gewonnen.. Die waren natürlich auch entsprechend teuer.

    Allerdings; Ich habe so lange TA gespielt, dass ich nicht mal mehr weiss, ob die CaveDog Original Units waren oder Fan-Dinger.

    "Aber die Economy in PA ist nicht schneller zu bauen als in TA" . Hm. Das kommt mir wohl so vor. Ich habe jetzt nicht gemessen, aber man kann on PA doch T1 Units in grösserer Stückzahl nach vielleicht 3-4 Minuten raushauen. Das fordert doch geradezu zum rushen auf.

    Ich weiss auch nicht, ob man im Lategame in jedem Fall keine Resourcenproblem hat. Bei TA hatte ich den Eindruck nicht. Wenn du 20 Fabers eine Vulkan Gun hast bauen lassen, hat's trotzdem 15 Minuten gedauert und du hast noch die fetten Nuklear Reaktoren nachbauen müssen, weil die alleine beim schiessen schon so teuer war. (oder die ebenfalls extrem teuren Alien Kraftwerke, die waren aber Fangeräte)

    Und wenn du sagst "Probiere doch mal ranked games aus, da solltest du eher nicht so viel t2 (also eigentlich gar keins) brauchen und dich mehr mit der Frage beschäftigen, wo du welche Einheiten hinschicken kannst.", dann ist das doch genau das was ich befürchte.

    Keiner befasst sich damit sich was zu überlegen, sondern alle bauen möglichst viele T1 Units und bestenfalls muss noch überlegt werden wie man die genau auf den Gegner einprasseln lässt. Ich mag keine Rushgames. Ich fand bei TA gut, das du auf (menschliche) Gegner getroffen bist die sich richtig eingegraben haben, mit kaum überwindbaren defenses. Andere haben andere Taktiken gewählt, wir hatten einen, dessen Ziel war immer Atomraketen in grosser Stückzahl zu bauen und alles andere ware nur dem untergeordnet. Die meisten haben sich aber durchaus eine Zeitlang durch die Techniklevel bemüht und Ihre Lieblings-T2 oder T3 Trupps gebaut. Und dann wars spannend zu sehen, wer sich die bessere combo aus 3 fetten T3 Bots und Unterstützungstruppen gebastelt hat. Lässt man Reperaturflugzeuge um das Teil kreisen, in der Hoffnung, das der Gegner nicht zu viel Flak dabei hat? Oder doch Reparaturfahrzeuge, die aber längere Standzeiten des Kampfroboters brauche bis sie anfangen zu reparieren?
    Da hat manchmal eine Endspiel aus dem Kampf von 5 gegen 5 Robotern bestanden.

    Demgegenüber sehe ich bisher bei PA nur T1 Rush oder Spaminggames.

    Ich überleg woran das liegt und mein Eindruck bisher ist, das es einfach zu schnell geht und zu billig ist, Haufenweise T1 Units rauszuhauen.

    Wie gesagt ist mein Eindruck, dass die Economy in PA speziell am Anfang zu schnell ist. Z.B. bringt der Commander zu viele Ressourcen mit, der kann ja zu viel bauen, bevor es eng wird. Das gibt einfach ordentlich Speed in den Anfang des Games.

    Ich verstehe, dass vielleicht die Leute heute zu ungeduldig sind und schnell Ergebnisse haben wollen. 10 Minuten bauen ohne das was nennenswertes passiert ist bestimmt zu langweilig. "Das gibt einfach ordentlich Speed in den Anfang des Games" ist aus deren Sicht ein Vorteil.

    Aber bei manchen PA gibts Tutorials, da wird extra drauf hingewiesen, dass man den Commander so platzieren muss, dass er möglichst gar nicht gehen muss um den ersten Metallextaktor zu bauen. Ernsthaft? Es geht da um ca. 1/4 Sekunde. Die ist hier schon entscheidend, weil das Spiel gleich am Anfang so schnell ist. 1-2 solche Fehler und man hat eigentlich schon verloren.

    Ernsthaft: wenn ich diese Sorte von Tempo haben will, dann spiel ich gleich FPS.

    Nicht das wir uns missverstehen: Ich habe gegen die normale KI eigentlich ganz gute Chancen für einen Anfänger, ich bin nicht gefrustet weil ich dauernd verliere oder so. Im Gegenteil: ich bin gefrustet, weil ich nach 3 Spielen wusste was man machen muss um zu gewinnen und das auch mehr oder weniger immer funktioniert.

    Und dazu kommt noch, dass auch die Karten eher klein sind. Man findet den Gegner ja auch direkt.
    Langweilig.

    Okay, ich werde jetzt mal nur noch Systeme nehmen die mehrere Planeten haben, damit ich zum "Planetary" Aspekt vordringen kann.
    Lets hope that the game grows on me.
  6. oswaldhenke

    oswaldhenke New Member

    Messages:
    17
    Likes Received:
    0
    Wie wäre es hiermit: http://www.gog.com/game/total_anihilation_commander_pack

    Hab ich komplett auf höchsten Grafikeinstellungen via Parallels spielen können. Die Hürde ist also nicht unbedingt so groß & lohnen tut es sich durchaus. Besonders den ersten Teil ;)

    PA ist halt noch alles andere als wirklich Fertig, zumindest macht es auf mich den Eindruck. Fühlt sich viel eher wie eine Beta an...
  7. Matster

    Matster Active Member

    Messages:
    128
    Likes Received:
    52
    Also wie schon oswaldhenke sagte du kannst TA auf gog.com kaufen falls du willst und das spiel erneut spielen. Was ich aber noch dazu sagen wollte ist das du dir auch denn Total Annihilation Escalation mod installieren kannst so das das ganze spiel sehr viele features dazu kriegt aber der mod is erhaeltlich nur fuer Windows.

    Schau dir das mod mal an hier: http://taesc.tauniverse.com/?p=intro
    Last edited: December 12, 2014
  8. oswaldhenke

    oswaldhenke New Member

    Messages:
    17
    Likes Received:
    0
    Lustig, die haben anscheinend Supreme Commander für Total Annihilation nachgebaut^^
  9. radongog

    radongog Well-Known Member

    Messages:
    638
    Likes Received:
    295
    Anleitungen: Yup!
    Queuen: Das ist nen wirkliches Problem, hängt halt aber auch damit zusammen, wie VERDAMMT viel in diesem Game gleichzeitig am Laufen ist!
    Unit macht per Default nichts: Was soll sie denn sonst machen?! Verteidigen ist ja schon im "nichts tun" miteinbegriffen!
    Metal/NRG-Gewinnung: Du hast die Jigs vergessen, die Gasabbausateliten! Die geben Metal, Energy UND Storage, sind also enorm nützlich, allerdings auch enorm schwer zu verteidigen. Im MidGame gut, im Lategame unmöglich zu halten! Dazu kommen noch die SolarArrays, auch diese sind enorm gut... (kaum Platzverbrauch, Massenproduktion leicht aufziehbar!)
    Kampffabrikator: Macht genau das. Sogar automatisiert und sehr sparsam (verbraucht keine Energie, sondern nur Metal und repariert ENORM schnell!)
    Performance: Mittlerweile sehr geil für ein Game mit derart vielen Units, läuft bei weitem besser als SupCom in vergleichbaren Settings! Besonders die Sonnenaufgänge sind oft wunderschön...
    ...das es schlechter als TA performed ist klar, 2D ist einfach nicht an Effizienz zu übertreffen! Aber das wären daher auch falsche Maßstäbe!

    Die Vanguards sind ultrastark. Die Kestrels (Gunships) sind absolut geniale Units. Ein Duzend Slammer (Adv. Bots) nehmen eine komplette Tier I-Base auseinander! Die LongRangeUnits (RaketenwerferBots/ ArtillaryVehicle) sind richtig mächtige BaseInvaders! In 5v5 ist TechRush (alle fünf Commander supporten eine Fabrik...) übrigens eine der definitiv heftigsten Taktiken!


    Noch zu anderen Punkten was skizzenhaftes:
    -Maps: Kannst du dir im SystemEditor selber mittels Slidern enorm schnell designen! Der fortgeschrittene ist allerdings noch recht umständlich zu bedienen...
    -Geschwindigkeit: Eindeutig Setting-gebunden. AnnihilateEVERYTHING und so...
    -Turteling: Wünsche mir auch mehr Optionen (allerdings KEINE SCHILDE! :mad:), vor allen Dingen eine enorm teure Möglichkeiten für LongRangeAntiAir, Schnellfeuer-Artillary und ein "AdvancedWall" ständen da recht oben auf meiner Liste. Dass es nichts uneinnehmbares gibt passt in meinen Augen auch wieder zum Setting---schwer einnehmbares kann man übrigens schon jetzt ausgesprochen gut basteln!
  10. MrTBSC

    MrTBSC Post Master General

    Messages:
    4,843
    Likes Received:
    1,818
    wovon ich erlich gesagt nicht wirklich n fan bin ...
    ich versteh die besonderheit mit t3 und 4 nicht ...
    wow ich baue superstarke einheiten die niedere einheiten umwalzen und diese total nutzlos machen
    die tun insgesamt aber nix anderes als was ich mit t1 und 2 machen könnte ...

    bei mir war das so das von den annihilation artigen spielen supcom und FA mein erstes war
    und erst dan TA gezockt hab ..
    und ganz ehrlich ich fand von der übersicht des einheitenpools her sowie die aufteilung des techtrees von TA viel besser als supcom wobei leider auch dort einige einheiten wahren die sich fast gleich spielten ...
    du steigst nicht auf in dem du upgradest sondern wirklich durch pure production ...
    upgrades, techgebaude und forschung sind für mich nur mittel die den generellen spielfluss verlängern und das ganze
    weniger flexibel machen ... dies kann man genauso gut durch kosten und baugeschwindigkeiten beeinflussen ...

    und wovon ich ma wirklich kein fan bin ist dieser nahe zu besessene drang nach mehr und größeren einheitentypen ..
    es ist schon fast so als hätte supcom/FA nen versauten/verwöhnten eindruck auf manche hinterlassen ...
    is schon ehrlich gesagt traurig ...
    Last edited: January 11, 2015
    radongog likes this.
  11. radongog

    radongog Well-Known Member

    Messages:
    638
    Likes Received:
    295
    Ich find schon, dass man über Tier III nachdenken könnte. Wenn alles andere steht, dann ist das schon ein guter Schritt. Denn er hat Sinn im Setting. Die Roboter sagen ja nicht plötzlich "so, jetzt ist Schluss! Größer bauen wir nicht". Nein, die werden jede Lücke füllen! Das war übrigens in meinen Augen eine große Schwäche an SupCom:
    Dort gab es eine GIGANTISCHE Lücke zwischen Tier III und Experimental und die hat einiges kaputt gemacht. (das Balancing zwischen Tier I & II sowie zwischen Tier II & III stimmte in meinen Augen übrigens auch nie...) Ich mag übrigens auch die Schilde nicht. Klar, sie sind interessant und so. Aber sie haben halt den großen Haken, dass sie die anderen Verteidigungsstrukturen (bis auf die stärksten halt) entwerten. Dass sie alle Artillerie, außer den Mavor entwerten! Es ist schon gut, dass PA keine Schilde hat...

    BTW: Ich wünsch mir aber trotzdem, dass es mehr gibt, was unter schlechtem Energiestand leidet, das war bei den Schilden immer witzig. (Energiegeneratoren zerstört=Schild weg!) Ich würd einfach jedes Verteidigungsgebäude stärker machen, ihm aber dafür Energiekosten (nur, nachdem sie geschossen haben, also einfach genau wie bei Holkins/Pelter, nur halt für alle!) verpassen, das würde einiges verbessern nd gleichzeitig diesen coolen Effekt zurückbringen!
  12. wilhelm23

    wilhelm23 New Member

    Messages:
    18
    Likes Received:
    0
    Also Energie ist nicht soooo wild finde ich. Sofern man auf nem Planeten oder Mond die Übermacht hat kann man Solarzellen im All bauen. Einfach zwei Fabriken, eine baut Solarzellen, die andere Rächer jeweils auf Endlosschleife. Damit hat man irgendwann den Punkt erreich, wo Strom kein echtes Problem mehr ist.
  13. DeathByDenim

    DeathByDenim Post Master General

    Messages:
    4,326
    Likes Received:
    2,118
    Nur Gedanken, aber Uber hat gesagt dass ihr keine "Mega"roboter machen werden.

    Aber es wird unbedingt Mods geben. Zum Beispiel: https://forums.uberent.com/threads/wip-megabot-ideas-and-progress-thread.59374/ :)
    tunsel11 likes this.
  14. MrTBSC

    MrTBSC Post Master General

    Messages:
    4,843
    Likes Received:
    1,818
    yupp .. die meisten waren sich aber eher einig dass so cool und wünschenswert megaeinheiten sind diese ohne drastischen unterschied zu bereits vorhandenen einheiten nicht wirklich viel anderes zum gameplay beitragen ...
  15. MrTBSC

    MrTBSC Post Master General

    Messages:
    4,843
    Likes Received:
    1,818
    hat keiner gesagt

Share This Page